Partykeller

In diesem Tutorial möchte ich zusammen mit euch einen Partykeller basteln. Naja, so ähnlich. Aber was ist neben der Bar und einer gemütlichen Einrichtung das wichtigste in einem Partykeller? Genau, die Musik.

Und wieder einmal ist das, was ich euch zeig, von dem getrieben, was ich selber gebraucht hab. Eine Jukebox, die die Gäste selber bedienen und dabei Spaß haben, und einen Musik-Shuffle, der gute Lieder spielt und um den man sich nicht sorgen muss.

In meinem Partykeller habe ich darum einen PC aufgestellt, einen Flachbildschirm angebracht und eine spezielle Tastatur, die man sehr leicht bedienen kann. Und so sieht das aus.

Wenn du auch so eine Jukebox haben möchtest, brauchst du Folgendes:

Ein Mini-PC

Zunächst einmal stellst du einen PC auf. Am besten geeignet ist ein Mini-PC, z.B. ein shuttle xpc. Diese kleinen Boxen kann man platzsparend auf der Stereoanlage oder unter dem Bartresen anbringen, sie sind leise, billig, stromsparend und mehr als ausreichend ausgestattet, um die Jukebox darauf laufen zu lassen.

Ich habe mir diesen shuttle gekauft:

  • Shuttle X27D mit Intel® 945GC
  • 1GB RAM (Kingston PC667)
  • 80 GB HDD (Seagate ST980811AS SATA)
  • DVD-Laufwerk (SONY NEC AD7590S Slim Black SATA)

Das Ganze mit Windows 10, es geht aber auch mit anderen Versionen.

Auf der shuttle-Website kannst du dir deinen eigenen shuttle zusammenstellen.

Die Jukebox mit speziellen Tastaturen

Und dann packst du da natürlich Juke That drauf, und schon könnte die Party losgehen, mehr brauchst du nicht.

Ich wollte nun aber, dass meine Gäste die Jukebox noch einfacher bedienen können, als mit Maus und der normalen Tastatur. Wenn du das auch möchtest, kaufst du ein ganz normales Numpad, also eine Zifferntastatur, lädst von der Downloadseite die Aufkleber runter, druckst sie auf selbstklebendes Druckerpapier, schneidest sie aus und klebst sie auf.

Und als DJ wollte ich die Jukebox auch nur mit einer Tastatur bedienen, aber mehr können als meine Gäste, z.B. Wünsche löschen oder Lieder wünschen, die in den letzten Stunden schon mal gespielt worden sind. Und natürlich Pause machen usw. Dafür gibt es auch Aufkleber, die du auf eine ganz gewöhnliche, volle Tastatur klebst.

Wenn das fertig ist, sehen die Tastaturen so aus, wie oben abgebildet.

Ein Bildschirm und eine Stereoanlage

Und natürlich brauchst du einen Bildschirm und eine Stereoanlage, an die du den Mini-PC anschließt.

Das Bedienpult für die Gäste kannst du auf dem Bild oben sehen. Auf Partys tummeln sich davor immer mehrere Leute, kein Scherz!

Viel Spaß beim Basteln!