Karaoke

Eine besonders schöne Funktion von Juke That ist Karaoke. Hier kannst du, im Gegensatz zu anderen Karaoke-Produkten, die Karaoke-Lieder selber herstellen und dadurch zu all deinen Lieblingsliedern singen, selbst wenn sie weniger bekannt sind. Sogar zu den Liedern deiner Schulband!

Checkliste

Und das ist, was du dazu brauchst:

  • Eine Instrumentalversion des Liedes. Das ist am Besten, um dazu zu singen. Wenn du keine Instrumentalversion hast, kannst du zur Not auch das Originallied nehmen, also mit Stimme.
  • Den Liedtext. Du kannst ihn entweder direkt eintippen, oder du hast ihn aus einer anderen Quelle (z.B. dem Internet) zu Hand. Ein paar Wörter in deine Lieblings-Suchmaschine einzutippen reicht meist aus.
  • Etwas Rhythmusgefühl, denn du musst zum Takt der Musik klopfen, damit Juke That weiß, wann welche Silbe gesungen werden muss. In der Jukebox erscheint dann ein Ball, der auf den Wörtern hüpft.

Karaoke-Assistent

Damit das Erstellen eines Karaoke-Liedes so leicht wie möglich ist, führt dich ein Karaoke-Assistent durch die einzelnen Schritte. Er zeigt dir den Liedtext und die Betonungen, und lässt dich die Karaoke-Version mit einer gesungenen vergleichen.

Hier siehst du, wie es aussieht, wenn du dein eigenes Karaoke machst.

In der Jukebox

Wenn du dir das Lied dann in der Jukebox wünscht, erscheint automatisch eine weitere Box, wie man an diesem Screenshot erkennen kann.

Hier hüpft ein Ball auf den Silben, die gesungen werden sollen. Parallel können sich deine Gäste auch schon das nächste Karaoke-Lied wünschen. Viel Spaß euch!

Mit Freunden tauschen

Du kannst die Karaoke-Informationen, also Liedtext und Rhythmus, dir übrigens auch von Freunden holen. Hierzu muss ein Freund von dir auf "Email / Speichern" klicken, und du dann auf "Importieren". Oder aber du verwendest das Musik-Netzwerk, da werden die Karaoke-Informationen mitkopiert.

Das ist auch das, worüber ich dir als Nächstes gern erzählen möchte.